Website Statistik
weitersagen  drucken 
Zu Besuch bei Carlo Gwerder, Teil 2

Bild: www.waschaecht.ch

Geri Kühne ist heute nochmals zu Besuch bei Carlo Gwerder in Rothenthurm und erfährt in der dortigen «Biberegg», wie der Bassist des bekannten quartetts waschächt überhaupt zur Ländlermusik gefunden hat. Ebenso wie andere Musiker besuchte der kleine Carlo einst den Blockflöten-Unterricht, erhielt später ein paar klassische Klavierstunden und erlernte das Spiel auf dem Kontrabass quasi im Selbststudium. Das musikalische Talent hat er jedoch in den Genen. Es überrascht darum nicht, dass Carlo schon als ganz junger Bursche regelmässig in der Hauskapelle des Restaurants «Biberegg» aufgespielt hat und später von diversen Formationen engagiert wurde. Heute musiziert der Lokführer, Disponent, Mitarbeiter in einem Bass-Shop und in weiteren Bereichen tätige Carlo im quartett waschächt. Gwerder kann sich vorstellen, dereinst von der Musik zu leben.

Links zum Thema

www.biberegg.ch
www.rigi.ch/Bergbahnen
www.kontrabass-shop.ch
www.waschaecht.ch

 

Beitrag vom 26.07.2013



Kommentieren


Empfang via DAB+



Suche



Facebook


Twitter


Werbung


Folge uns

Facebook Twitter Youtube RSS Newsletter
Empfehle uns