Website Statistik
weitersagen  drucken 
Bei Stierlis im Ochsen

Bild: Jodlerclub Siebnen

Eben erst war hier die Schreibe vom 60Jahr-Wirte-Jubiläum der della Torres von der «Rose» in Kerns OW. Ende März durften auch Annemarie und Leo Stierli vom «Ochsen» in Ernetschwil SG ob Uznach 50 Jahre feiern, welche die Familie Stierli auf dem «Ochsen» wirten. Seit 1984 wurden jeden Dienstagabend namhafte Ländlerformationen engagiert. Später entstand daraus eine Stubete. Die Ländlerkonzerte transferierten Stierlis auf die Sonntage. Die SRF Live Sendung Zooge-n-am-Booge mit Redaktorin Renate Anderegg und Moderatorin Christine Gertschen wird darum am kommenden Freitagabend im «Ochsen» aufwarten und sowohl dem anwesenden Publikum (öffentlich ab 18 h mit Anmeldung) wie auch der Hörerschaft zwischen 20 und 22 Uhr auf der SRF Musikwelle vier interessante Musikformationen präsentieren.

Was bemerkenswert ist: Die Mitwirkenden stammen fast durchwegs aus dem zwischen Zürich- und Walensee gelegenen Linthgebiet. Einheimische Kost aus einer Region also, die offensichtlich auch was zu bieten hat. Darunter teilweise sehr bekannte und etablierte Musiker, die aber in vorliegender Zusammensetzung noch nie am Radio oder im Fernsehen zu hören und zu sehen waren. Höchste Zeit, allesamt vor der dem Anlass noch vorzustellen.
Aus Kaltbrunn (Christoph Steiner) und Galgenen (Stefan Kessler) stammen ein Bläser und Akkordeonist, die als LK Steiner/Kessler 2017 zwar in einer Live-Potz-Musig-Sendung vom Heirassa-Festival schon mal live mit dabei waren. Es folgt also Auftritt zwei. Die Formation wird von Sepp Rickli aus Schänis am Klavier, und von Walter Rothenberger (Bass) aus Mols am Walensee begleitet.

«Ghörsch», wie sich eine nächste Gruppe um Wirt und Örgeler Martin Kessler von der «Frohen Aussicht» in Uznach nennt, spielt in dieser Besetzung mit Willi Mächler (Akkordeon) und Benno Weber (Klavier), beide aus Rapperswil-Jona am Zürichsee, sowie dem Märchler Sepp Huber am Kontrabass. Wie bei der bereits vorgestellten Kapelle mit Stefan Kessler also auch im letzteren Fall musikalische Verbindungen über den Jordan (Linthkanal) hinweg.

Ein mit äusserst renommierten und etablierten Musikern besetztes Ensemble ist das «item-quartett». Im Trio fanden vor 20 Jahren Willi Valotti, der Geiger Michi Bösch (Alder-Dynastie, wohnt in Rapperswil) und der Benkner Pianist Claudio Gmür zusammen, um miteinander zu musizieren, wie es ihnen gefiel und zu ihren Instrumenten passte. Mit dem oben erwähnten Sepp Huber am Bass wurde das Trio zum Quartett. Allesamt waren in verschiedenen Versionen schon x-mal in elektronischen Medien vertreten, als «item-quartett» hat man sie aber noch nie gehört und es gibt von ihm auch keine Tonträger (jä nu - item). Umso mehr dürfen sich Zuhörer am Freitag auch auf deren Beiträge freuen.

Selbst für das einheimische Publikum dürften die «Kellermeitli» eine Überraschung sein. Die vier Schwestern des Jodelquartetts sind in einer Grossfamilie mit 13 Kindern in Altendorf SZ aufgewachsen. Es wurde viel gesungen, was sich nachhaltig auswirkte. Julia singt und jodelt heute im Jodelclub Heimelig in Kaltbrunn, Priska eine Gemeinde südlicher im Jodelclub Benken, den sie sogar präsidiert, Edith und Irmgard stellen ihre Stimmen dem Jodelclub Gommiswald (nächste Gemeinde nördlich) zur Verfügung. Das Quartett sang vor zehn Jahren erstmals zur Goldenen Hochzeit ihrer Eltern zusammen, was gleichzeitig der Start für die «Kellermeitli» bedeutete. Man darf gespannt sein!

Live-Musik:

DO 11.04.
Sihlbrugg «Dukes» (Ruedi Matter/Simi Haller).

FR 12.04.
Adliswil «Au» Kryenbühl/Laimbacher,
Davos «Landhuus» (Engadiner Ländlerfründa),
Seewen «Bauernhof» (Ächt Bodästendig),
Hemberg «Löwen» (Allgäuer-Musik-Abend).

SA 13.04.
Engelberg «Bänklialp» (Ribary/Wicky),
Hergiswil «Loopersaal» (René Jakober),
Lauenen «MZ» (Bühler/Fischer),
Ried-Muotathal «Fluhhof» (Illgauergruess),
Rothenthurm «Biberegg» (Wallimann/Gerig),
Siebnen «Stockberghalle» (waschächt),
Thal-Heimisbach «Kultur ir Chäsi» (Trio Fredy Reichmuth).

SO 14.04.
Allenwinden «Löwen» (Betschart/Müller),
Chur «Bierhalle» (Berner Örgeliplausch),
Wahlendorf «Rössli» (Follchlore).

MO 15.04.
Zürich «Älplibar» (Kessler/Feierabend).

DI 16.04.
Andermatt «Kirche» Hanneli-Musig 19.30 Uhr).

Geri Kühne

Links zum Thema http://jodlerklub-siebnen.ch/
Beitrag vom 10.04.2019



Kommentieren


Empfang via DAB+



Webcam auf der Lueg



Suche



Facebook


Twitter


Werbung


Folge uns

Facebook Twitter Youtube RSS Newsletter
Empfehle uns