Website Statistik
weitersagen  drucken 
Benvenuti in Ticino

Bild: VSV, «Das Eidg. Volksmusikfest 2023 findet in Bellinzona statt»

Ob Sie Mitglied sind im VSV oder nicht: Jede Woche stehen Sie mit diesem exakt dann ganz kurz in Verbindung, wenn Sie die wenigen Ausgehtipps am Ende dieser Kolumne «Geris Ländlertipp» lesen. Der «Verband Schweizer Volksmusik», Kurzform VSV, führt in seinem alle zwei Monate erscheinenden Verbands-Magazin auch eine Agenda, die auflistet, wo und wann in der Schweiz live Volks- und insbesondere Ländermusik zu hören ist. Diese Agenda dient auch mir als Grundlage, jeweils regionsweise eine kleine Auswahl solcher Veranstaltungen zu empfehlen. Ohne Gewähr auf Vollständigkeit, versteht sich.

Ob Sie also bereits Mitglied sind oder nicht, können Sie sich sicher vorstellen, wie schwierig im Unterschied beispielsweise zu den Schwingern mit Aktiv-und Passiv-Mitgliedern dieser Verband zu führen ist, wenn Sie vernehmen, wer sich beim VSV vereint. Es sind nicht einfach Blasmusikanten, Turner, Schützen, Fussballer oder Jodler zwecks Ausübung gemeinsamer Freizeitinteressen, sondern sowohl Musikanten als auch Zuhörer. Aktive und Passive also.

Kommt hinzu, dass bei den Aktiven die einen Schwyzerörgeli, Hackbrett, Alphorn spielen, die andern Bassgeige, Klavier, Akkordeon, Geige oder Klarinette. Sie also nicht explizit Jodeln, Tschutten oder Turnen. Dass diese Aktiven ebenso wie ihre Zuhörer erst noch aus verschiedenen Regionen stammen, unterschiedliche Dialekte sprechen und als Bündner, Berner, Appenzeller oder Innerschweizer wie ihre eigenen Dialekte auch ihre Musikstile favorisieren, ist ein weiteres Erschwernis. Aber Pluralismus in Reinkultur! Umso mehr wäre es diesem VSV zu gönnen, wenn sich ihm immer wieder neue Mitglieder anschlössen und sich auch die Musikanten selber konsequenter mit ihm solidarisierten.

Der VSV, der zur Zeit unter dem Präsidium der ehemaligen Nationalrätin Ursula Haller steht, wird von einem Zentralvorstand geführt. Er ist in Regional- und Kantonalsektionen aufgeteilt. Der Verband trifft sich am kommenden Samstag zur 42. Delegiertenversammlung in Giubiasco bei denTessiner-Volksmusikfreunden. Im September steht dann das Eidgenössische Volksmusikfest in Crans Montana an. Spätestens dort könnten Sie auch mit dabei sein. Und wie auch in andern Bereichen zu günstigeren Konditionen, sofern Sie bald Mitglied des VSV werden.

Konsultieren Sie doch mal die Webseite des Verbandes (www.vsv-asmp.ch). Sie erfahren schnell, was er bietet und sogar, was die rund 300 Delegierten am kommenden Samstag im Tessin diskutieren und beschliessen, wenn es um das eine geht, das dringend auch Ihrer Unterstützung bedarf: Unser aller Herzensangelegenheit, wie es der neue Zentralsekretär Markus Brülisauer nennt: Die Volksmusik!

Live-Musik:

DO 04.04.
Bürglen «Adler» (Familienkapelle Martin Suter jun./sen.

FR 05.04.
Seewen «Bauernhof» André und Beni Herger.
Rickenbach «Windstock» (Willi Valotti/Franz Schmidig)
Schwanden/Sigriswil «Rothorn» (Bühler/Fischer)

SA 06.04.
Siebnen «Gusöteli» (Reto Nötzli-Stubete 14 h),
Brunnen «Aula» (Ländlertreffen 20 h),
Rothenthurm «Biberegg» (Sebi Heinzer/Martin Suter sen.)
Ried-Muotathal «Fluhhof» (Gantegruess)

SO 07.04.
Brunnen «Stauffacher» (Echo vom Urnerländli)
Allenwinden «Löwen» (Esther und Edith),
Chur «Bierhalle» (Butzerin)
Reichenburg «Gewa» (Meier/Gwerder/Mettler/Röösli), Rothenthurm «Biberegg» (Werner Ehrler).
Aedermannsdorf «Des Alpes» (Echo vom Muotaland)
Engelberg «Wasserfall» (Willis Wyberkapelle)
Gersau «Rathaus» (Gebr. Hess)

MO 08.04.
Altdorf «Schützenhaus» (Echo vom Gätterli)

MI 10.04.
Rüegsbach «Säge Rinderbach» (Innerschwyzergruess)
Biel «Hausi Straub Fan-Club» (öufi-ländlers)
Burgdorf «Örgelikeller» (Simon Lüthi)
Zürich «Äelpli-Bar»(Tony Abächerli)

Geri Kühne

Links zum Thema https://www.vsv-asmp.ch/de/
Beitrag vom 03.04.2019



Kommentieren


Empfang via DAB+



Webcam auf der Lueg



Suche



Facebook


Twitter


Werbung


Folge uns

Facebook Twitter Youtube RSS Newsletter
Empfehle uns