Website Statistik
weitersagen  drucken 
Jetzt gehts los - aber was?


Der heutige Geris Ländlertipp gibt mir Gelegenheit, wieder einmal zu erklären, wie die wöchentlichen Ausgeh-Tipps auf die Reihe kommen. Sie sind eine, oft auch regional begrenzte, Auflistung von Veranstaltungsorten und Lokalen am Ende der Kolumne. Diesen voraus geht meistens ein aktuelles Thema zu Volksmusik oder mit ihr in Verbindung stehenden Ereignissen und Gemeinsamkeiten.

Die Hinweise entnehme ich einerseits der VSV-Zeitung. Sie ist das Organ des «Verband Schweizer Volksmusik». Es gibt auch andere Quellen, manchmal Wünsche, die mir mitgeteilt werden. Der Fokus liegt aber im Blick in die Agenda des erwähnten Verbands-Magazins.

Für den heutigen Ländlertipp war mir das Thema klar. Fasnacht. Der erwähnte Hinschau in den Veranstaltungskalender lieferte auch sofort die Bestätigung: Schon am Schmutzigen Donnerstag häufen sich mit rund 30 Eintragungen - und 15 mehr als üblich - die Anlässe. Analoge Steigerung dann am Wochenende: Am Sonntag sind es normalerweise etwa 25, die aufgelistet sind, am bevorstehenden aber 125, die zusammen kommen. Hallo?

Sehr schnell entdecke ich, dass am kommenden Sonntag viele Volksmusikformationen aller Gattungen in Altersheimen und Spitälern singen und musizieren. Ach so, natürlich, am kommenden Wochenende findet ja nicht nur Fasnacht, sondern wie immer am ersten Sonntag im März auch der «Tag der Kranken» statt. Seit 80 Jahren hat der seinen festen Platz im Jahresgeschehen der Schweiz. Es sind nicht nur volkstümliche Formationen, die sich schweizweit beteiligen, sondern Tausende mehr. Das Ziel des auch Krankensonntag genannten Gedenktages ist es, Gesunde und Kranke zusammen zu bringen und der Vereinsamung kranker und auch älterer Menschen entgegen zu wirken. Mit dem aktuellen Motto «Wissen macht uns stark» wird die Bevölkerung eingeladen, sich auszutauschen über Gesundheit, über Krankheiten und Beeinträchtigungen.

Dieses Jahr fallen zwei ganz grosse und wichtige, aber sehr unterschiedliche Prozesse zusammen. Sollten Sie im Moment Ihres Entscheides für die Teilnahme an der Fasnacht grad nicht an den Krankensonntag gedacht haben, machen Sie sich keine Sorgen. Und fühlen Sie sich deswegen nicht eingeengt, haben Sie ja kein schlechtes Gewissen deswegen. Geniessen Sie es, wo Sie gerade sind. Weil Sie wissen, dass, wie das Motto sagt «Wissen stark macht», wissen Sie, dass Sie Zeit haben, allenfalls Versäumtes nachzuholen. Der übernächste offizielle «Tag der Kranken» ist auf den 1. März 2020 anberaumt. Dazwischen stehen ihnen 363 inoffizielle Krankenbesuchstage zur Verfügung, also 362 Tage mehr als dieser eine, kommende Sonntag! Wenn Sie wissen, was ich meine.

Geri Kühne

Beitrag vom 27.02.2019


Auswahl Anlässe auch mit fasnächtlicher Prägung:

DO 28.02.
Giswil «Grossteil» (LK Edelweiss, Schnitzelbänke 13 h)
Rothenthurm «Schäfli» (Betschart/Müller 13 h)
Rothenhurm «Turm» (Echo vom Kontrabass 18 h)
Oberarth «Schöntal» (Karin Nussbaumer/Sebi Betschart 20 h)
Kaltbrunn «Löwen» (Joschts Musig)
Siebnen «Molki» (Ramona und André Hahn)
Ibach «Kreuz» (Chugelrund)
Bürglen «Adler» (Urnergmüet)
Oberiberg «Hirschen» (Adlerspitz-Buebe)
Spiringen «Post» (Echo vom Heimetli)
Oberägeri «Bären» (Schuler/Imfeld)

SA 02.02.
Innerthal «Stausee» (Echo vom Stausee 14.30 h)
Siebnen «Gusöteli» (Walter Hegner 14 h)
Allenwinden «Löwen» (Ablondi/Gwerder)
Gersau «Rathaus» (Michi Müller/Angi Gisler)
Benken «Chronä Bänggä» (LK Steiner/Kessler 16 h).
Gstaad «Wispile» (Ein Abend der Volksmusik)
Engelberg «Bänklialp» (Ribary/Wicky)
Ried-Muotathal «Fluhhof» (Betschart/Müller)
Rothenthurm «Biberegg» (Martin Suter jun.und sen.)
Altendorf «Dorfgaden» (waschächt)
Zürich-Wiedikon «Falcone» (Renato Suter)
Luzern «Galliker» (Würth/Zihlmann)
Bennau «Berghof» (Ländler-Wurlitzer)

SO 03.02.
Schattdorf «Raststätte» (Beatrice und Richi 10 h)
Brunnen «Stauffacher» (Studhalter/Betschart 11.30 h)
Rickenbach «Windstock» (Hüüsmüsig Gehrig 14 h)
Riggisberg «Adler» (Thunerbuebe 14.30 h)
Chur «Bierhalle» (Grischuna-Oergeler 15 h )
Rothenthurm «Biberegg» (Werner Ehrler 15.30 h)
Uznach «Frohe Aussicht» (Senewie, Fasna-Schübligtanz 17 h)
Seedorf «Rössli» (Echo vom Bäräaug 20 h)

MO 04.02.
Rothenthurm «Schäfli» (Schuler/Imfeld 13 h)
Rothenthurm «Ochsen» (Gebrüder Moser 13 h)
Sattel «Post» (Urnergmüet13 h)
Ebnat-Kappel «Schützengarten» (Simon Lüthi 14 h)
Ibach «Post» (Gebr. Gwerder 14 h)
Brunnen «Stauffacher» (von Rotz/Müller 14 h)
Steinen «Hirschen» (Echo vo dr Hochflueh 15 h)
Buttikon «Romys Bistro» (Kessler/Zumbrunn/Huber)
Wangen «Weinrebe» (Joschts Musig 19.30 h)
Brunnen «City Hotel» (Joe Wiget 18.30 h)
Spiringen «Post« (Echo vom Druosbärg 20 h)

DI 05.02.
Rothenthurm «Ochsen» (Schuler/Imfeld 13 h)
Altendorf «Schweizerhof» (Joschts Musig14 h)
Seewen «Bahnhöfli» (Mosi-Musig 14 h)
Buochs «Sternen» (Dani und Thedy Christen 19 h)
Benken «Chronä Bänggä» (Charly F 19 h)
Oberägeri «Hirschen» (Ribary/Wicky 19.30 h)

Kommentieren


Empfang via DAB+



Suche



Facebook


Twitter


Werbung


Folge uns

Facebook Twitter Youtube RSS Newsletter
Empfehle uns