Website Statistik
weitersagen  drucken 
Ländler im Wurlitzer Sound

Bild: Ländler Wurlitzer (www.wurli.ch)

Früher standen sie fast in jedem Restaurant, die Musikautomaten mit Namen «Wurlitzer». Gefüllt mit vielen Single-Schallplatten und damit Hunderte von Musiktiteln zur Auswahl. Via Münzeinwurf konnten die Gäste sowohl ihre Lieblingsmusik als auch ihre Lieblingstitel wählen.

Seit Ende der 90er musizieren der Klarinettist Hanspeter Zehnder, Pianist Peter Marty und Bassist Hans Amweg zusammen. Damals mit dem Akkordeonisten Fredy Bär im klassischen Innerschweizer Stil. Seit 2007 in der heutigen Besetzung mit Hanspeters Frau Cornelia, die sich bis dahin dem Berner Schwyzerörgeli verbunden fühlte. Mit einem seit der Gründung 2005 musikalisch schrittweise aufeinander Zugehen, fanden die Vier zur Formation Wurlitzer zusammen. Sie musizieren in ihrem eigenen, innerschweizer-bernerischen Wurlitzer-Stil und gehen bei Bedarf gerne auf Zuhörer-Wünsche ein. Wurlitzer, die lebendige Musikbox in vielfältiger Besetzung und abwechslungsreichem Repertoir.

Kapellmeister Hanspeter Zehnder hat bis heute 32 Eigenkompositionen geschrieben und viele davon auf den Wurlitzer-Sound abgestimmt. Der im Mai 40jährig gewordene Bläser hat sich just zu seinem runden Geburtstag gleich auch ein Geschenk bereitet und eine CD mit seinen Melodien auf den Markt gebracht. Zehnder hat diesbezügliche Erfahrung. In den letzten 25 Jahren wirkte er immerhin bei zirka 45 Tonträgern mit. Auf der neuen CD spielt mit dem 75-Jährigen Hans Amweg ein weiterer Jubilar mit. Und weitere werden bei der Vorstellung der CD am Sonderkonzert vom Samstag, 24. November im «Alpenrösli» in Muotathal mit dabei sein. Die Kapelle René Jakober zum Beispiel, mit dem 45jährigen Bläser René und dem 50jährigen Akkordeonisten Markus Wicki. Aber auch mit Franz Föhn, dem Partner von Markus im extra zum Anlass formierten Handorgelduo. Seines Zeichens aber auch gastgebender Wirt, ehemaliger Gemeindepräsident von Muotathal und damit als wackerer und engagierter Eidgenosse am 1. August dieses Jahres ebenfalls runde 60 Jahre alt geworden.

Wer sich einen der begehrten Zutritte im platzmässig eingeschränkten «Alpenrösli» sichern möchte, tut dies vorteilhaft via Reservation und möglichst bald per Telefon oder gleich im Restaurant selber.

Live-Musik Auswahl:

FR 16.11.
Goldau «Bernerhöchi» (Hess Buebe),
Lachen «Zelt» (Zauberhafte Volksmusik),
Sempach «Zur Schlacht» (waschächt CD-Tour),
Uznach «Frohe Aussicht» ((Hokuspokus),
Zug «Bären» (Just/Meierhans).

SA 17.11.
Engelberg «Bänklialp» (Echo vom Schafband),
Muri «Gator Saloon» (Maria Bachmann/Peter Müller),
Rothenthurm «Biiberegg» (waschächt CD-Tour),
Steinen «MZA» (Bürgler/Laimbacher (Greiflerabig),
Uznach «Frohe Aussicht» (Ländler Panache CD-Tour).

SO 18.11.
Chur «Bierhalle» (Trio Hermann),
Gersau «Café Rathaus» (Nussbaumer/Betschart),
Rickenbach «Windstock» (Betschart/Müller).

MO 19.11.
Kerns «Rose» (Dani und Thedi Christen).

DI 20.11.
Lauerz «Bauernhof» (Rainer Betschart 14 h).

MI 21.11.
Wattwil «Tertianum Krone» (Ritzmann/Kuhn/Roth 14 h).

Geri Kühne

Links zum Thema www.wurli.ch
Beitrag vom 14.11.2018



Kommentieren


Empfang via DAB+



Suche



Facebook


Twitter


Werbung


Folge uns

Facebook Twitter Youtube RSS Newsletter
Empfehle uns