Website Statistik
weitersagen  drucken 
Rigi nicht weg blasen


«Volksmusik vom Feinsten» kündet Weggis jeweils zu seinem Heirassa-Festival an, das nächstes Jahr vom Donnerstag, 30. Mai (Auffahrt) bis Sonntag, 2. Juli bereits zum 15. Mal stattfindet. Der Anlass ist in erster Linie eine Hommage an die Ländlermusik im Innerschweizer Musikstil, wie ihn die Kapelle Heirassa um Mitbegründer Alois Schilliger einst gespielt und gepflegt hatte.

«Volksmusik vom Feinsten» bietet seit über 20 Jahren auch die SRF Musikwelle im Radio täglich an, weitet ihre Musikbeiträge aber auf das ganze Spektrum aus, das Volksmusik zu bieten hat. Da ist dann auch normaler und volkstümlicher Schlager, Jodel- und Chor-Gesang, Alphorn und Büchel, Blas-, Blasorchester- und Blaskapellenmusik zu hören.

Über das kommende Wochenende steht Weggis ein weiteres Mal im Mittelpunkt von Volksmusik. Mit verschiedenen Repräsentanten des Heirassa-Festivals (z.B. Margrit und Walter Röllin mit der Gastronomie), allen voran aber dessen OK-Präsident Josef Odermatt, der auch hier als Organisationschef fungiert, arbeiten erfahrene Leute beim bevorstehenden Blaskapellen-Treffen in Weggis mit. Es ist das 22. Schweizerische Blaskapellentreffen in der Geschichte der 25jährigen IG Schweizer Blaskapellen (ISB), die derzeit vom Arther Willy Odermatt präsidiert wird.

Insgesamt 42 Blaskapellen werden vom Freitag- bis Sonntagabend in verschiedenen Gemeinden aufspielen. Da wird sicher nichts weg-, beim musikalischen Kräftemessen rund um die und auch auf der Rigi aber tüchtig geblasen. 29 Blaskapellen nehmen Samstag und Sonntag am jurierten Blaskapellenwettbewerb teil. Dieser findet in der Mehrzweckhalle von Weggis statt. Lauschige Plätze für die freien Konzerte stehen in Vitznau (Kurpark), Gersau (Seebühne), Brunnen (City Hotel), Arth (Alterszentrum «Chriesigarte»), Küssnacht («Hürtel»), Rigi Kaltbad, Rigi Kulm und «Goldener Hirschen» in Rigi-Klösterli im Angebot. Das Blaskapellentreffen wird am Freitagabend mit einer Abendunterhaltung ab 18 h im Pavillon am See/Dorfplatz eröffnet, der ab 19 h in der Mehrzweckhalle der Gala-Abend «25 Jahre IG Schweizer Blaskapellen» mit Live-Radio-Zoogä-n-am Boogä»-Sendung folgt. Dort mit dabei sind u.a. die Dorfspatzen Oberägeri, die Lublaska, der Jodelklub Weggis, das Trio Cappella mit Claudia Muff, Armin Bachmann und Peter Gossweiler sowie Nachwuchsformationen der Kaspar Muther-Stiftung. 

Musikangebot:

DO
Zug «Brandenberg» (Toggenburgerbuebe 12 h).

FR
Ibach «Post» (Chugelrund),
Muotathal «Theater» (Simon Lüthi, Beni und Andy Betschart u.a.),
Schwyz «Wysses Rössli» (Prisi/Mosimann/Heinzer/Mader 18 h).

SA
Altdorf «Theater Uri» (Tanzkapelle Ueli Mooser),
Engelberg «Bänklialp» (Bühler/Fischer),
Gonten «MZA (Pflanzplätz),
Riemenstalden «Kaiserstock» (Hujässler und Rampass),
Rothenthurm «Biberegg» (Esther und Edith).

SO
Brügg/Biel «Bahnhof» (Bachmann/Müller) SO,
Horw Gemeindehausplatz (Ribary/Wicky),
Muotathal «Roggenloch» (Echo vom Schattenhalb),
Riemenstalden «Kaiserstock» (Mosi-Musig), ab 18 h Älplergmüet),
Tuggen «Pfarrkirche 17h (Benefizkonzert mit Nachwuchsjodelchörli March/Kapelle Hegner-Schmidig).

MO
Ebnat-Kappel «Schützengarten» (Stubete mit Simon Lüthi 14 h).

DI
Galgenen «Galegria» (Geri Knobel).

MI
Rüegsbach «Zur Säge» (Swiss Ländler Gamblers),
Weissbad «Hof» (Altfrentsch),
Zell LU «Violino» (Claudia Muffs Luzerner Ländler Band 15 h).

Geri Kühne

Links zum Thema www.blaskapellentreffen.ch
Beitrag vom 05.09.2018



Kommentieren


Empfang via DAB+



Suche



Facebook


Twitter


Werbung


Folge uns

Facebook Twitter Youtube RSS Newsletter
Empfehle uns