Website Statistik
In 20 Tagen pensioniert

Bild: Bruno Brodt

Radio Tell erfüllt in Geris Ländlertipp den wöchentlichen Musikwunsch Bruno Brot aus Zizers zum 62. Geburtstag. Zu hören am Mittwoch, zirka 19.30, am DO um 13.30 und FR um 10.30 Uhr.

Bruno Brot, der sich in volkstümlichen Angelegenheiten auch Brodt (das d hatte der Grossvater einst auf behördliche Anweisung aus dem Namen zu streichen) schreibt und in dieser Kolumne je nach dem «angepasst» erscheint, feiert in Zizers Geburtstag. Obwohl es erst der 62ste ist, geht Brot in Frühpension. Schon in 20 Tagen. Was ihm anschliessend ermöglicht, längst geschmiedete Pläne zu verwirklichen.

Wie manche Kinder begann Brots musikalischer Einstieg in seine spätere Laufbahn mit Blockflötenspiel, dem als Hauptinstrument die Klarinette und später das Saxophon folgten. Schon bald wurde der talentierte Bläser in verschiedene Bündner Formationen berufen. Er gründete auch eigene, und seine langjährige Kapelle Grischuna war über Jahre schweizweit ein Begriff.

Ein Projekt im Hinblick auf das Eidgenössische Volksmusikfest 2011 in Chur führte zur Gründung des Bündner Ländlermix. In letzter Zeit ist Bruno Brodt gelegentlich mit verschiedenen Musikern aus der ganzen Schweiz unter dem Begriff Swiss Ländlermix zu hören und zu sehen. Musizieren dürfte auch in Zukunft in der Agenda des Frühpensionierten stehen.

Die gewonnene Zeit wird der beruflich seit 42 Jahren und noch bis Ende Juni mit den Postauto-Betrieben liierte Bruno Brot wohl immer wieder im Umfeld des Postauto-Dreiklangs Ti-Ta-To (cis-e-a) verbringen, ob als Fahrgast und Nutzer der öffentlichen Verkehrsmittel im Alltag oder als Tourist im Schweizerland reisend. Er will aber oft auch per Fahrrad oder zu Fuss unterwegs sein. Zum Beispiel auf dem Rheinweg von der Quelle am Oberalppass (Tomasee) bis an die Nordsee nach Rotterdam die über 1200 Kilometer radeln. «Einem der bedeutendsten Ströme Europas entlang zu fahren, der in kleinerer Form auch an meinem Haus vorbeifliesst, ist ein schon lange gewünschtes Abenteuer, das ich voraussichtlich schon im Herbst in Angriff nehme». Neben dieser Velotour in etlichen Etappen soll es bei der Verwirklichung eines anderen Traumes auf Schusters Rappen auf die Abschlussroute des Jakobsweges gehen. Von St.-Jean-Pied-de-Port in den französischen Pyrenäen die letzten 300 Kilometer durch den spanischen Teil bis zum Ziel in Santiago de Compostela. Wie im Vorgespräch erwähnt, dürfte es die nächsten Jahre sogar wieder ein Déjà-vu mit der Post geben. Mit Hurtigruten entlang der norwegischen Fjordküste könnten auf einem der legendären Postschiffe durchaus Erinnerungen an den früheren Job geweckt werden, obwohl dort der Postverkehr in den 80ern des letzten Jahrhunderts eingestellt wurde. Die dortige Stille und die Schönheit der Natur müssten einst stressige Zeiten vollends vergessen machen.

Bruno Brodts volkstümlicher Musikwunsch liefert sowohl den Beweis für seine kompositorische Vielseitigkeit als auch dessen Zugehörigkeit zur Sorte jener Musikanten, die offen für verschiedene Stile sind und musikalisch auch auf verschiedenen Hochzeiten tanzen. 

Geri Kühne

Beitrag vom 09.06.2021




Empfang via DAB+



Mitgliedschaften



Suche



Wetterpartner



Werbung


Folge uns

Facebook Twitter Youtube RSS Newsletter
Empfehle uns