Website Statistik
weitersagen  drucken 
Striichmusigtag streichen?


In diesen Tagen über künftige Veranstaltungen zu schreiben, ist schwierig und heikel. Wie lange schleppt sich die Diskussion um den problematischen Virus und seine Folgen noch hin? Finden von langer Hand geplante und mit grossen Vorbereitungsarbeiten verbundene Grossanlässe in ein paar wenigen Wochen oder Monaten überhaupt statt? Ist es richtig, motivierend, und jetzt erst recht, bevorstehende Ereignisse vorzustellen? Oder wirken Ankündigungen von Brauchtumsfesten, Festivals und Partys in Anbetracht der gegenwärtigen Situation sogar eher peinlich?

Ich bleibe optimistisch und knöpfe mir den «Appezeller Striichmusigtag» vor. Im Bewusstsein, dass auch der - trotz bedeutungsvollem Namen - wegen Corona die Nase gestrichen voll hat und im Veranstaltungangebot gestrichen werden könnte. Und auch deshalb, weil die Hoffnung nach Verbesserung der Lage zuletzt stirbt und eben in diesen Tagen unter 071 364 14 15 oder unter reservation@striichmusigtag.ch Plätze reserviert werden können.

Am Anlass vom Samstagabend, 25. April, musizieren zehn Formationen aus beiden Halbkantonen Appenzell und aus dem Toggenburg in Urnäscher Restaurants. Die Brandhölzler Striichmusig, die Striichmusikg Edelweiss, die Striichmusig Vielsaitig und die Frauenstriichmusig spielen in Originalstreichmusik-Besetzung mit zwei Geigen, Hackbrett, Cello und Kontrabass auf. Bei den Formationen Striichmusig Alder, den Alderbuebe, der Kapelle Alder, dem Appenzeller Echo, dem Echo vom Säntis und den Herschebuebe sind Handorgel und/oder Klavier mit dabei. 

Verschiedene Jodelgruppen werden die Musikdarbietungen in den Gasthäusern mit «Zäuerli ond Liedli» auflockern. In der dekorierten Turnhalle Au wird sogar das «Mölirad», ein traditioneller Männertanz, aufgeführt. Wie sich OK-Präsident Walter Alder verlauten lässt, wird es dieses Jahr zum 20-Jahr-Jubiläum neben der Einstimmung in den Anlass ab Mittag durch Jungmusikanten zu einem lüpfig-tänzigen (mit Augenzwinkern) Kirchenkonzert kommen. Unter dem Motto «Appenzell trifft auf Flamenco» dürfen KonzertbesucherInnen von 14.30 bis 16 Uhr der hochstehenden Musik der Alderbuebe lauschen und gleichzeitig die feurig-graziösen Bewegungen von Bettina Castano bewundern, die den andalusischen Flamenco leidenschaftlich und auf Weltniveau tanzt. 

Das Striichmusig-Wochenende in Urnäsch wird am Sonntag um  9.30 Uhr mit einem Gottesdienst in der reformierten Kirche abgeschlossen und musikalisch ausschliesslich von den Urnäscher Striichmusikanten gestaltet. Auswärtige Besucher verbinden die Striichmusigtage allenfalls sogar mit dem Besuch der Appenzeller Landsgemeinde, die am 26. April mit Beginn um 12 Uhr in Appenzell stattfindet. Sofern die nicht wie der Anlass in Urnäsch oder andere Grossveranstaltungen aufgrund der unliebsamen viralen Entwicklung abgesagt werden muss. 

Geri Kühne

Links zum Thema https://www.theater-uri.ch/spielplan/
Beitrag vom 11.03.2020


Livemusik im überblickbaren Rahmen: 

DO 12.03.
Altdorf «Kolpinghaus» (Bär/Brun/Traxel 14 h)

FR  13.03.
Felsberg «Aula» (Schwörgelifründa Felsberg Konzert abgesagt)
Hemberg «Löwen» (Esther und Edith)
Rüegsbach «Zur Säge» (Mosi-Musig)
Schlosswil «Pfarrhaus» (Follchlore)
Seewen «Bauernhof» (Imhof/Gisler)
Spiringen «Alte Post» (Echo vom Urnerländli)
Spiezwiler «Wiler» (Silberhorn CD-Vorstellung)

SA 14.03.
Meikirch «Bären» (Follchlore 13.30 h)
Bergün «Ortsmuseum» (Bergüner Ländlerfründa 15 h)
Brunnen «City Hotel» (Echo vom Muotaland 19 h)
Engelberg «Bänklialp» (Bühler/Fischer 19.30 h)
Adlikon b. Andelfingen «Post» (Längenberg 20 h)
Rothenthurm «Ochsen» (Urnergmüet)
Otelfingen «MZA» (Oberbaselbieter LK)
Ried-Muotathal «Fluhhof» (Gebrüder Rickenbacher)
Bergün «Weisses Kreuz» (Bergüner Ländlerfründa)
Rothenthurm «Biberegg» (barde)

SO 15.03.
Erstfeld «Gotthard-Raststätte» (Murer/Wallimann 10 h)
Davos «Landhuus» (Örgeliplausch vom Spycherweg)
Altdorf «Theater Uri» (Brandhölzler-Striichmusig 10.30)
Lenk «Leiterli» (Kolibri 11 h)
Engelberg «Wasserfall» (Dani und Thedi Christen 12.30 h)
Luzern «Ländlerschiff» (Echo v. Vitznauerstock 13 h)
Allenwinden «Löwen» (Echo vom Heuboden 14 h)
Chur «Charlys Bierhalle» (Arflina)
Gersau «Rathaus» (Schelbert/Marty)
Rickenbach «Windstock» (Gupfbuebe)
Rothenthurm «Biberegg» (Werner Ehrler 15.30 h)
Lachen «Das Zelt» (LändlerHits Tournee 17 h)

MI 18.03.
Zürich «Schlachthof» (Schuler/Müller/Schuler/Roth, 19.30)
Burgdorf «Örgelikeller» (Walopsee 20 h)
Biel «Hausi Straub Fanclub» (SQ Bodeständig)
Seedorf «Rössli» (Uri/Schwyz und Unterwalden)
Weissbad «Hof» (Baazli)



Kommentieren


Empfang via DAB+



Mitgliedschaften



Webcam auf der Lueg



Suche



Werbung


Folge uns

Facebook Twitter Youtube RSS Newsletter
Empfehle uns